Praxis für komplementäre Gesundheitspflege

Ganzheitliche Gesundheitsförderung & -beratung

Andrea Hanni

0650 / 943 49 49
3442 Langenrohr

Niederösterreich

M +43 650 / 943 49 49
E-Mail senden

Geschäftszeiten

flexible Terminvereinbarungen - Abendtermine bis 20 Uhr möglich

Ressourcen aktivieren mit dem Zürcher Ressourcen Modell® (ZRM) 21.02.2015 − 22.02.2015

Ort: LEBENS-QI
Adresse: Bahnstraße 48, 2230 Gänserndorf
Uhrzeit: jeweils 10 - 16 Uhr

Das Zürcher Ressourcen Modell® 

Sie haben eine schwierige Situation im Berufs- oder Privatleben zu bewältigen? Sie möchten ein unerwünschtes Verhalten ändern? Sie brauchen Rückenwind für ein Vorhaben? Oder Sie müssen sich in eine neue Rolle einfinden? 
Das ZRM® ist eine Methode die sich für alle Anwendungsbereiche eignet, wo ein positives Ziel auf der Haltungsebene eine gewünschte Veränderung auf der Verhaltensebene herbeiführt.
Es handelt sich um eine wissenschaftlich fundierte, psycho-edukative Selbstmanagement-Methode mit der unerwünschtes Verhalten ver-lernt und gewünschtes Verhalten er-lernt wird. ZRM® hilft Ihnen dabei, ihren Vorsatz tatsächlich auch umzusetzen und Sie können es jederzeit auch für andere Ziele in Ihrem Leben nachvollziehen. 

ZRM® ist eine Methode, mit der bewusste und unbewusste Ziele aufeinander abgestimmt werden. Wenn die unbewussten Bedürfnisse berücksichtigt werden, unterstützen sie unsere bewussten Ziele und wir erreichen sie, fast wie von selbst, mit selbstregulierender Willenskraft. 

Das Modell wurde im Auftrag der Universität Zürich von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause entwickelt. Es baut auf aktuellen Erkenntnissen der Neurowissenschaften und der Motivationspsychologie auf und wird laufend wissenschaftlich auf seine nachhaltige Wirksamkeit überprüft. 

Erkenntnishintergrund 
Sämtliche Erfahrungen eines Menschen werden emotional bewertet und nach einem einfachen Prinzip gespeichert. Hat die Erfahrung einen positiven Eindruck auf das eigene Wohlbefinden hinterlassen, wird sie mit einem guten Gefühl markiert. Im gegenläufigen Fall wird sie mit einem schlechten Gefühl abgespeichert. Diese bewertenden Signale des emotionalen Erfahrungsgedächtnisses werden als somatische Marker bezeichnet. Positiv abgespeicherte Erfahrungen nennt man im ZRM® eine Ressource. Und diese Ressourcen können bei Bedarf aktiviert werden. Hierbei kommen zwei Werkzeuge zum Einsatz: die ressourcenorientierte Bildkartei von Dr. Maja Storch und die Motto-Ziele von Dr. Frank Krause.

Trainerin: Frau Mag. Ulrike Gmachl-Fischer
                 http://www.kube.co.at  (mit weiteren Infos zum ZRM)

Teilnahmegebür: Einmaliges Einführungsangebot: 240,- Euro

Anmeldung unter: 0650 / 943 49 49 oder praxis@andreahanni.at