Praxis für komplementäre Gesundheitspflege

Ganzheitliche Gesundheitsförderung & -beratung

Andrea Hanni

0650 / 943 49 49
3442 Langenrohr

Niederösterreich

M +43 650 / 943 49 49
E-Mail senden

Geschäftszeiten

flexible Terminvereinbarungen - Abendtermine bis 20 Uhr möglich

Therapeutic Touch TT

Therapeutic Touch (TT)

Sanfte therapeutische Berührung -
"Vom Herzen durch die Hände"

Gesundheitsförderung 

Prävention

Begleitung und Unterstützung bei medizinischen Behandlungen

Therapeutic Touch, ursprünglich angewendet von Pflegepersonen, ist eine ganzheitliche Pflegeintervention und Behandlungsmethode aus dem komplementären Bereich.
Mit gezielten Berührungstechniken werden die körpereigenen Energien durch regulierende Impulse ins Gleichgewicht gebracht.
Der Zugang erfolgt unter anderem über die Meridiane, Akupressurpunkte, Reflexzonen, Regulationszentren und über verschiedene Organzonen. 
Ziel ist die Wiederherstellung und Harmonisierung der körpereigenen Energiefelder und damit eine Harmonisierung des Energieflusses und -haushalts.

Die Wirksamkeit von TT ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt.

Den Beginn einer Behandlung mit Therapeutic Touch bildet ein ausführliches Erstgespräch. Auch bei jedem weiteren Besuch ist das Gespräch eine wichtige Basis. Phyto-Aromaöle, Noreia Blüten-Schwingungsessenzen und Klang können optional integriert werden. 

TT wird in bekleidetem Zustand durchgeführt.

Der Nutzen für Sie:

  • Verbesserung der allgemeinen Befindlichkeit
  • Stärkung des Immunsystems
  • Anregung der Selbstregulation
  • Stressreduktion
  • tiefe Entspannung
  • sich besser entspannen können
  • Abbau von emotionalen und körperlichen Spannungen, zB Ängsten und Unruhezustände
  • Konzentrationsförderung
  • Steigerung der Vitalität
  • Hilfe bei Trauer
  • bei Schlafstörungen
  • unterstützend bei Kinderwunsch

TT wirkt anregend auf die Gesundheit und fördert Wohlbefinden - Vitalität - Entspannung

Begleitung zu schulmedizinischen Therapien:

  • bei akuten und chronischen Erkrankungen
  • bei chronischen und akuten Schmerzen
  • in der Frauenheilkunde
  • bei onkologischen Erkrankungen - zu Chemo- und Strahlentherapie
  • zur Beschleunigung der Wundheilung
  • begleitend bei Fibromyalgie
  • nichtmedikamentöse Schmerz- und Symptomreduktion in der Palliativpflege

Kein Ersatz einer ärztlichen Diagnose und Behandlung!